Dave Ramsey: Radio-Manager des Jahres 2020

Schnelle Navigation

Trotz der Pandemie war 2020 ein starkes Jahr für Dave Ramsey und Ramsey Solutions.Als klar war, dass das Virus kein kurzfristiges Problem sein würde, bewältigte Ramsey es zusammen mit seinem Team wie einen Krieg.Am Ende konnte das Unternehmen Entlassungen vermeiden und den Umsatz steigern, was nur wenigen Unternehmen im ganzen Land gelang.

Dave Ramsey begann 1992 als Co-Moderator bei einem bankrotten Radiosender in Nashville.Bis 1996 syndizierte er seine Show – indem er seine Show selbst syndizierte, einen Sender nach dem anderen. „Tod durch tausend Schnitte“, nennt er das.Heute ist Ramseys Show auf über 600 Radiosendern im ganzen Land zu hören.

Ramsey Solutions beschäftigt 950 Mitarbeiter und das Netzwerk hat sieben Hosts.Der 223.000 Quadratfuß große Ramsey-Campus befindet sich auf 47 Morgen in Franklin, Tennessee, und ein zweites Gebäude ist derzeit im Bau.Sobald es fertig ist, werden die beiden verbundenen Gebäude mehr als 400.000 Quadratfuß groß sein.Phase drei von Ramsey HQ wird ein 50.000 Quadratfuß großes Konferenzzentrum sein.

Hier ist unser Interview mit Dave Ramsey, dem Radio Executive of the Year von Radio Ink.

Radio Ink: Wie hat sich die Pandemie auf Sie persönlich ausgewirkt?

Ramsey: Es hat uns zu Tode erschreckt, was die Auswirkungen auf unser Geschäft und die Familien betrifft, die für uns arbeiten.Wir lieben sie.Der Wirtschaftsstillstand hat mir persönlich mehr Angst gemacht als das Virus.Wir mussten kämpfen, kämpfen und uns von einem chaotischen Chaos zurückdrängen, um die Dinge in Bewegung zu halten und diese Familien zu ernähren.

Radio Ink: Welche Anpassungen haben Sie vorgenommen, um die Dinge am Laufen zu halten?

Ramsey: Es war eine emotionale und finanzielle Anpassung, bei der Wege neu gestaltet wurden, um unsere Zuhörer und Kunden so schnell wie möglich zu bedienen.Ganze Segmente unseres Geschäfts, wie Live-Events, verschwanden einfach in relativ kurzer Zeit.Wir hatten die Ramsey-Kreuzfahrt für ein Jahr ausverkauft und unser Abfahrtsdatum war der 23. März – das schlechteste Datum, an dem Sie auf einem Boot hätten sein können.Es segelte nicht.Das war ein Umsatz von 15 Millionen Dollar, der verflogen ist.Wir mussten sicherstellen, dass jeder seine Rückerstattung erhielt.

Dann fingen sie an zu fallen wie die Fliegen, und wir mussten alle für sechs Wochen nach Hause schicken.Wir sind jetzt alle wieder im Büro.

Einerseits verschwanden ganze Segmente, andererseits arbeiten wir in der Führung jeden Tag daran, einen Weg zu finden, diese Einnahmen zu ersetzen.Wir fanden Wege, unseren Kundenstamm zu bedienen, und endeten in Ordnung, aber es war dürftig.

Radio Ink: Als Ihnen klar wurde, dass dies keine kurzfristige Sache sein würde, wie haben Sie das Geschäft umgestaltet?Wie kommst du damit zurecht?

Ramsey: Wir haben einen 14-köpfigen Vorstand.Dies sind die eigentlichen Personen, die das Unternehmen arbeiten, führen und leiten.Wir hatten sie und fünf oder sechs weitere in einem Raum und begannen jeden Tag mit zwei Stunden Updates – Updates zu den Einnahmen der letzten 24 Stunden, Key Performance Indicators.

Wir beobachteten alles, was wir konnten, als ob wir in einem Krieg wären.In gewisser Weise waren wir es.Was können wir heute Nachmittag einsetzen?Ein neues Produkt oder eine neue Vorgehensweise?Wie können wir unseren Werbetreibenden helfen, sich anzupassen, unser unterstütztes lokales Anbieterprogramm unterstützen usw.Wir mussten Anführer sein.Was können wir bis Freitag, bis nächsten Mittwoch bereitstellen?Wir waren Tag für Tag, Stunde für Stunde.Wir sind sehr taktisch vorgegangen.Die strategische Langfristplanung ging aus dem Fenster.

Radio Ink: Hat sich das auf den neuen Campus ausgewirkt?

Ramsey: Nein, wir waren fast ein Jahr dabei, als das passierte.Wir haben ein zweites Gebäude im Bau, das bis Mai fertig sein wird.Es hat überhaupt keinen Einfluss darauf.Wir haben Bargeld gespart, und ich bezahle alles bar.Es ist ein 50-Millionen-Dollar-Projekt, für das im Laufe der Zeit monatlich bezahlt wurde.Wir überlegten, den Bau einzustellen, um dieses Geld zu sparen, aber es war einer der Hebel, die wir ansetzen konnten.Die Bauleute haben gerade durchgearbeitet.

Radio Ink: Was sagen Ihnen Anrufer der Show darüber, wie sie sich fühlen?

Ramsey: Heutzutage sind sie angewidert.Damals hatten sie Angst, als der Aktienmarkt abstürzte.Wir haben den Leuten erklärt, dass sie ihre Sachen nicht auszahlen sollen.Nicht ausflippen.Dies ist eine vorübergehende Sache.Der Aktienmarkt wird sich erholen.Menschen verloren ihre Jobs und fragten sich, wie wir die Luken in unserem Privatleben zumachen?Wir begleiteten sie jeden Tag auf Sendung durch ihre persönlichen Krisen.Das gibt es jetzt weniger.

Heute geht es eher um Menschen, die sauer darüber sind, dass die Regierung ihnen die Freiheit nimmt, oder sie sind sauer auf ihren Verwandten, der eine Maske getragen oder nicht getragen hat.Es ist die Spaltung, die diese Angst verursacht hat.Wenn Menschen Angst bekommen, werden einige von ihnen gemein.

„Ich hatte in den letzten Jahren das Vergnügen, mit der Ramsey-Organisation etwas unter das Zelt zu gehen, und kenne Dave und viele seiner Teammitglieder persönlich. Jedes Mal, wenn ich mich von einem Meeting mit einem von ihnen verabschiede, mit ihnen interagiere oder Zeit mit ihnen verbringe, habe ich genau die gleichen vier Gefühle: Ehrfurcht, Inspiration, Engagement, Leidenschaft. Dave ist ein Geschäftsmann mit einer Vision, Klarheit und Zielstrebigkeit, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Er ist erstaunlich, genauso wie die Organisation, die er aufgebaut hat. Ich kann mir niemanden vorstellen, der diese große Ehre mehr verdient hätte.“

Bob Proffitt, CEO, Alpha Media

Radio Ink: Die Fälle sind wieder gestiegen.Sehen Sie, wenn die Zahlen steigen, könnten wir zu strengeren Beschränkungen zurückkehren?

Ramsey: Ich glaube nicht, dass die Zahlen dazu führen werden, dass wir rückwärts gehen, es sei denn, jemand führt wieder vollständige Abschaltungen der Wirtschaft ein.Ich weiß nicht, wie viel die Wirtschaft noch verkraften kann.Der Schaden, der durch die Abschaltungen im Leben der Menschen angerichtet wird, und die Zahl der durch die Abschaltungen verlorenen Menschenleben übersteigt das Virus mathematisch bei weitem.

Wir beschäftigen uns jeden Tag mit Krankheiten der Verzweiflung und das seit 30 Jahren.Die häufigste Ursache für männlichen Selbstmord ist finanzieller Natur, und das ist eine Krankheit der Verzweiflung.Wir hatten unsere Hände in diesen Welten, lange bevor die Pandemie ausbrach.Wir sehen diese Zunahmen als schlecht an. Die Leute, die mit Depressionen zu kämpfen hatten oder bipolar sind usw., haben sich verschlimmert.Das wird in einigen der durchgeführten Vergleiche nicht wirklich gemessen.

Wir haben das Gefühl, dass wir wirklich wissen, was damit los ist.Wir sehen, dass es in Bezug auf die Erholung ein Faktor dafür war, wie sehr die lokalen Behörden diesem Gebiet erlaubt haben, sich zu öffnen und wieder Geschäfte zu machen.Sobald die Unternehmen zurückkommen, kommen auch die Arbeitsplätze zurück, und dann beginnen sich die Leben finanziell zu erholen.

Sie haben Menschen in Kalifornien und New York City, die auf der Flucht sind.Eine der unerzählten Geschichten ist die große Anzahl von Menschen, die diese Staaten für immer verlassen haben.In Kalifornien können Sie derzeit keinen U-Haul bekommen.Dasselbe in New York.Sie kommen in Staaten, die offen sind.Sie gingen für immer.Wir werden eine Verschiebung in den Staaten sehen, in denen diese Politiker sich dafür entscheiden, die Dinge geschlossen zu halten.Die wirtschaftliche Erholung ist holprig.

Radio Ink: Wie helfen Sie den Affiliates und erreichen jetzt die Zuhörer?

Ramsey: Physisch konnten wir sie nicht überholen, weil das politische Klima Veranstaltungen verhindert hat.Wir haben einige Veranstaltungen in unserem Gebäude durchgeführt und gestreamt.Wir haben hier tausend Menschen und 20.000 Streamer.Wir hatten Veranstaltungsorte gebucht und sie würden absagen.Wir haben Leute, die nicht an Veranstaltungen teilnehmen wollen, und das ist verständlich.Wir versuchen, Wege zu finden, wie sie zu uns gelangen können.

Wir hatten ein sehr erfolgreiches Streaming-Jahr.Wir planen gerade einen für eine Buchpräsentation für meine Tochter Rachel Cruze.Das wird vor kleinem Live-Publikum in Oklahoma City stattfinden und auch gestreamt.Wir versuchen, an Orte zu gehen, an denen wir den örtlichen Beamten nicht zu viel Angst bereiten.

„Dave Ramsey ist wahrscheinlich der klügste Kopf im Raum – und möglicherweise auf Sendung. Er ist ein unglaublich kluger Geschäftsmann, der eine äußerst erfolgreiche und diversifizierte Organisation aufgebaut hat. Und er ist
ein talentierter Sender, der zahlreiche treue Zuhörer mit seiner einzigartigen Mischung aus finanzieller Beratung, Unterstützung und, wenn nötig, einem ehrlichen und strengen Realitätscheck berät.“

Deborah Parenti, EVP/Herausgeberin, Radio Ink

Radio Ink: Vermissen Sie es, auf diesen Märkten zu sein, mit den Senderangestellten und dem großen Publikum?

Ramsey: Es war unser Handelsvorrat.Ich mag Menschen.Ich mag unser Publikum.Ich bin kein Primadonna-Superstar.Ich sitze gerne eine Stunde lang am Rand der Bühne, signiere Bücher und höre den Geschichten der Leute zu.So viel schaffe ich jetzt nicht.Ich unterhalte mich gerne mit dem Wärme- und Lufttechniker in San Antonio, der dort seit 20 Jahren mit der lokalen Tochtergesellschaft für mich wirbt.Wir sind groß in lokaler Werbung und kleinen Unternehmen.

Im Laufe der Jahre sind diese Leute in der Radiostation und den Werbetreibenden Freunde geworden.Wir sehen sie während einer Mittagsveranstaltung für Werbetreibende.Je nach Funkgesellschaft sind sie zu diesem Zeitpunkt möglicherweise nicht wieder in ihren Büros, also können wir das nicht tun.

Radio Ink: Was hat dir die Radioindustrie im Laufe der Jahre bedeutet?

Ramsey: Auf diese Weise konnte ich mich mit Menschen verbinden, denen ich helfen wollte.Im Laufe der Jahre, in denen ich Leute in der Branche kennengelernt habe, habe ich Freundschaften mit einigen hochkarätigen Führungskräften in diesen Unternehmen aufgebaut.Das Geschäft hat viel Seele.Es gibt einige Charaktere im Radiogeschäft, aber das gibt es in jedem Geschäft.Ich liebe das Radio, die Menschen und unser Publikum.Ich bin froh, dass ich es getan habe.

Radio Ink: Im vergangenen Jahr haben wir viele Jobs in dieser Branche verloren.Hat Sie das überrascht?

Ramsey: Nein.Jeder hat einen Schlag abbekommen.Wir konnten die Botschaften unserer Werbetreibenden dorthin lenken, wo sie mit der Werbung nicht an Effektivität verlieren, und wir haben nur einen Werbetreibenden verloren.Insgesamt sind unsere Einnahmen im Jahresvergleich gestiegen.

Diese Linie konnten wir halten.An den meisten Orten schickten ihre Firmenbüros Menschen nach Hause und sie verloren ihre Fähigkeit, solche Dinge zu tun und sie zu retten.

In einigen Fällen konnten die Leute, die versuchten, die Werbung zu retten, dies nicht, und so gingen mit sinkenden Einnahmen Arbeitsplätze verloren.

Wir sagten unserem Team, dass wir die Einnahmen über den Ausgaben und der Gehaltsabrechnung halten müssten; Wenn nicht, müsste jemand nach Hause gehen.Das wollten wir nicht, aber wir waren mit unserem Team offen.Die Menschen mussten sehr schwere Entscheidungen treffen.

„Unsere Beziehung zu Dave Ramsey geht so viel tiefer als nur ein Partner zu sein. Wir fühlen uns wie echte Geschäftspartner, Vertraute und sogar Freunde von Dave und seinem unglaublichen Team.“

Gordy Rush, Vizepräsident, Guaranty Media

Radio Ink: Sie sprechen davon, wie wichtig es ist, sich nicht ablenken zu lassen und den Überblick zu behalten.Irgendwelche Tipps, wie man das Personal in diesem Betriebsmodus halten kann?

Ramsey: Überkommunikation.Sagen Sie ihnen, was wirklich los ist.Sie sind keine Kinder, sie sind Erwachsene.Einige werden schlecht reagieren, egal was passiert.Wir entscheiden uns dafür, unseren Leuten die ungeschminkte Wahrheit zu sagen – gut, schlecht, hässlich: „Hier ist, woran wir arbeiten können, um den Wagen über den Hügel zu ziehen.“Die Anzahl der Leute, mit denen ich gesprochen habe, die kein Wort gehört haben – und das ist eine Angelegenheit, aber es riecht nach Mangel an Führung und Mut.

Es ist ein mutiger Akt und ein Akt der psychischen Gesundheit, auf einer Bühne zu stehen oder alle anzurufen und zu sagen: „Ich habe gehört, dass Sie positiv getestet wurden, wie geht es Ihnen? Wie geht es deiner Familie?"Einfach durchziehen und mit den Leuten reden.Kümmere dich einfach um sie, und sie werden das spüren.Auch wenn Sie sie nicht halten können, weil die Einnahmen wegfallen, haben Sie zumindest in Bezug auf die Würde für sie und Sie das Richtige getan.

Radio Ink: Im Juni 1992 moderierten Sie The Money Game mit zwei Co-Moderatoren kostenlos, weil der nationale Sender Zeit füllen und Gehaltsabrechnungen machen musste.Hätte der Sender keine finanziellen Probleme gehabt, glauben Sie, Sie würden ein Talkprogramm veranstalten?

Ramsey: Ist das nicht die größte Ironie?Die Dave Ramsey Show begann auf einer Station, die in Kapitel 11 war.Gaylord kaufte es aus der Insolvenz heraus, sie verkauften es an Citadel und sie wurden von Cumulus gekauft.Cumulus besitzt es heute.Es war WTN hier in Nashville.Das war 20 Jahre lang unser Aushängeschild.Es ist ein 100.000-Watt-Stick.

Ein paar Hinterwäldler gehen mit einem Twang in die Luft.Mit einem seriösen Radiosender wären wir nicht auf Sendung gegangen.Roy Matlock war der Co-Moderator; Er war ein Versicherungsmensch.Als wir syndizierten, fingen die Aufsichtsbehörden an, Cain aufzuziehen, weil er noch lizenziert war, also musste er aufhören.Der andere machte am Freitag eine Immobilienstunde; sein Name ist Hal Wilson.Früher habe ich mit Hal Häuser gekauft und verkauft.Seitdem ist er verstorben.Roy ist wieder da draußen und macht Investmentfonds.

Radio Ink: War das Ihr langfristiges Ziel?Wussten Sie damals, was Sie machen wollten?

Ramsey: Nein.Wir gingen in die Show, um zu versuchen, den Menschen zu helfen.Ich hatte ein selbstveröffentlichtes Buch, von dem ich dachte, ich könnte es verkaufen.Roy dachte, er würde ein paar Hinweise bekommen.Wir hatten beide Recht, aber ich verdiente nicht meinen Lebensunterhalt.Es hat Spaß gemacht.Sobald Sie vor dem Mikrofon stehen, genießen Sie es.Ich bin ein Schinken.Ich mag Menschen.Es ist ein intimes Medium.Sie können anhand der Pausen in ihrem Stimmmuster, der Veränderung ihres Tons und der von ihnen gewählten Wörter erkennen, was die Leute denken.Es war eine wirklich lustige Fahrt.

„In unserer mehr als 20-jährigen Beziehung habe ich gesehen, wie Dave eine Weltklasse-Organisation aufgebaut hat, die auf seiner Leidenschaft, seinem Engagement, seiner Loyalität und seinem Engagement für den Dienst an anderen basiert, das in der Branche seinesgleichen sucht. Während dieser Zeit ist er zu einem Mentor und Führer für mich geworden, und ich habe versucht, seine Prinzipien in allem, was wir tun, nachzuahmen. Es gibt keine Worte, um die Tiefe unserer Bewunderung und Wertschätzung auszudrücken, die Gelegenheit zu haben, mit ihm und seinem Team zusammenzuarbeiten, und ich kann mir niemanden vorstellen, der diese Auszeichnung mehr verdient hätte.“

Jeff Zander, Jeff Zander Insurance, 21-jähriger Werber von Dave Ramsey

Radio Ink: Irgendwann hast du beschlossen, dich selbst zu syndizieren, und es hat funktioniert, als hätte es kein anderer tun können.Wie lange, bevor Sie wussten, dass es groß werden würde?

Ramsey: Ich wundere mich immer noch.Das Problem ist, dass wir dies in den meisten Fällen mit einer Station nach der anderen gemacht haben.In einigen Fällen konnten wir drei Stationen bekommen.Aber wir hatten nie diesen 40-Stationen-Vertrag.Wir haben die großen Jungs nicht bekommen, weil sie uns nicht besaßen und sie es nicht tun wollten, was verständlich ist.Wir haben eine kleine Station in Oakridge, Tennessee, und eine in Russellville, Kentucky – beide sind Podunk, nichts bleibt hängen.Sie waren süße Sender, hatten aber nicht viele Zuhörer.

Dann fügten wir Jackson, Mississippi hinzu, was legitim war, und Spokane, Washington, was ein großer Clear war.Wir fingen an, Radiosender anzurufen und sie dazu zu überreden.Viele Leute sagten, dass dies ohne Westwood oder Premiere nicht funktionieren würde, um diese Freigaben zu erhalten.Ich sagte: "Ich glaube nicht, dass wir das tun werden."

Wir haben sie über 30 Jahre lang einen nach dem anderen dazu überredet.Jetzt haben wir 620 Stationen.Im Mainstream-Radio haben wir etwa 10 Millionen Zuhörer und weitere 8 Millionen beim Podcast.

Radio Ink: Rufen dich jetzt die Großen an und sagen: „Wir haben einen Fehler gemacht“?

Ramsey: Nein.Wir haben mit den Gruppen diskutiert, aber im Großen und Ganzen haben sie die Entscheidungsfindung auf die lokale Station dezentralisiert.Die lokale Station muss tun, was sie tun muss.Gelegentlich wird die Gruppe eines ihrer Produkte zu den Stationen stopfen, aber das ist uns schon lange nicht mehr begegnet.Meistens sind die Leute im Home Office jetzt Freunde von uns, und sie vertrauen auf unsere Fähigkeit, ihren lokalen Tochtergesellschaften zu dienen, also sind sie damit einverstanden, dass wir auf der Station sind.

Wenn wir mit den Einheimischen feststellen, dass sie einen Slot haben, in dem wir besser sein können als das, was sie drauf haben, überreden wir sie dazu.Das ist grundlegende Syndizierung.Wir müssen sie besser bedienen als das, was sie ausgestrahlt haben, und sie davon überzeugen, dass dies der Fall sein wird. Wir konnten beweisen, dass wir ihnen durch Einschaltquoten und lokale Unterstützung dabei helfen können, etwas mehr Geld zu verdienen als andere kann oder will nicht.

„Dave war einer der stärksten Einflüsse in meinem Leben, nicht nur dafür, wie man mit Exzellenz führt, sondern auch, wie man Geschäfte richtig macht. Er hat mir beigebracht, immer daran zu denken, dass Menschen wichtig sind, egal was passiert. Er hat mir eingetrichtert, dass sich das Geld von selbst erledigt, wenn man genug von den richtigen Dingen tut. Ich schätze meine Beziehung zu Dave als Führungspersönlichkeit, Mentor, Mitstreiter und Freund. Ich bin so stolz auf diese Anerkennung als Radio Executive of the Year, weil sie weiter bestätigt, was wir bei Ramsey Solutions seit Jahren wissen.“

Brian Mayfield, EVP/Mitglied des Vorstands, Ramsey Media

Radio Ink: Wie hat sich Ihre Sendung über die Jahre entwickelt?

Ramsey: Ich liebe es.Wir haben sechs andere Leute, die sprechen und Bücher schreiben usw., und ich würde sie als Gäste einladen, gelegentlich einen von ihnen auftauchen lassen.Während der Pandemie habe ich sie einzeln als Co-Hosts eingestellt.Als das Schlimmste der Pandemie vorbei war, haben wir einfach weitergemacht, also hat sich die Show dieses Jahr geändert.Ich benutze jetzt zum ersten Mal seit über 20 Jahren einen Co-Host.

Ich genieße es sehr.Die Qualität der Show ist gestiegen.Sie können mir zuhören, und ich bin ziemlich schnell bei der Auslosung.Ich kann das Zeug überzeugend halten, aber wenn zwei von uns hier drin sind und es vermischen und aus verschiedenen Blickwinkeln darauf eingehen, verleihen sie dem Gumbo Geschmack.Ich denke, die Show ist jetzt besser als seit langem.

Radio Ink: Was würden Sie jemandem sagen, der das tun möchte, was Sie getan haben?

Ramsey: Es wäre eine Reihe von Herausforderungen mit verschiedenen Spielern.Als ich gut anfing, war es gruppengesteuert.Clear Channel, jetzt iHeart, sie treffen eine Entscheidung, ob wir auf ihre Stationen kommen.Zitadelle, die später von Cumulus gekauft wurde, und all die anderen, sie sind immer noch da.Sie besitzen ihre eigene Talentbasis mit den Rushes, den Seans, den Shapiros.Sie werden ihre Leute in ihr Inventar aufnehmen.

Sie müssen sich das Zeitfenster ansehen, in das Sie gehen möchten, und entscheiden, was es dauern wird.Wenn du exzellentes Radio machst, selbst wenn du das bei einem Podcast machst, wird dich jemand anschauen.Ben Shapiro hat das bewiesen.Er hatte einen sehr erfolgreichen Podcast, der den Sprung ins Radio schaffte.

Talent wird nicht geleugnet.Sie müssen ein überzeugendes Produkt in den Äther bringen.Ich würde es niemandem wünschen, es so zu machen, wie ich es getan habe, einen nach dem anderen.Es ist viel Arbeit.Das Nettoergebnis ist eine große Sache.Wir haben den Tod mit tausend Schnitten gewonnen.

„Dave ist nicht nur eine unglaubliche Radiopersönlichkeit, Bestsellerautor und erfolgreicher Unternehmensleiter, sondern seine Gabe als Lehrer hat so vielen Radiomanagern wie mir geholfen, bessere Führungskräfte und Manager zu sein. Ich fühle mich glücklich, Dave so viele Jahre zu kennen und das Privileg gehabt zu haben, seiner Weisheit ausgesetzt zu sein. Sein Einfluss auf die Radioindustrie und insbesondere auf mein Geschäft geht weit über die von ihm angebotenen Programme hinaus. Das Geben von sich selbst ist der Kern dessen, wer Dave Ramsey wirklich ist.“

Tim Feagan, Präsident, West Michigan Markets iHeartMedia Markets Group

Radio Ink: Sie haben Podcasts, Bücher usw. erwähnt.Was hast du sonst noch im Trichter?

Ramsey: Die anderen Hosts haben jetzt alle Podcasts.Die Ken Coleman Show läuft auf 58 Stationen.Er beantwortet Fragen, wie man Menschen an den Sweet Spot ihrer Karriere bringt.Es geht ihm wirklich gut; Er ist ein überzeugender Gastgeber.Wir haben das Ramsey-Netzwerk aufgebaut, das wir alle sechs oder sieben in verschiedenen Formen oder Formaten veröffentlichen, sei es SiriusXM oder Podcasts oder Mainstream-Radio oder YouTube – was eine großartige Möglichkeit ist, einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Wir haben all diese verschiedenen Liefermethoden gefunden, und es gibt sehr wenig Kannibalisierung.Der durchschnittliche YouTube-Zuschauer der Dave Ramsey Show ist 23 Jahre alt.Ich bekomme sie nicht in eine Talk-Radiosendung, ich bekomme dort einen 50-Jährigen.Ich kannibalisiere nicht den AM Talker, der einen 23-Jährigen auf YouTube bekommt.Eine steigende Flut hebt alle Schiffe.

Der Großvater des 23-Jährigen hört mir buchstäblich jeden Tag auf großartigen AM-Talkern in ganz Amerika zu, aber sie können sich mit ihrem Enkelkind unterhalten, das sich Debt Free Screams auf YouTube ansieht.Ich bekomme jeden Monat 16 Millionen Aufrufe auf unserem YouTube-Kanal.Es ist ein ganz anderer Markt.

Ich bin mit keinem dieser Dinge verheiratet.Wir machen alles.Es stärkt die Marke und hilft allen Beteiligten, einschließlich unserer Partner.Zweitens hilft es den Menschen am anderen Ende dieser Stimme, und dafür sind wir hier.

Radio Ink: Was wird Ihrer Meinung nach im Jahr 2021 passieren?

Ramsey: Ich habe keine Ahnung.Ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauern würde, bis es vorbei ist.Ich bin ein ewiger Optimist.Ich hätte nicht gedacht, dass die Amerikaner so lange herumkommandiert werden würden.Ich denke, es gibt eine ganze Gruppe, die damit fertig ist.Ich hoffe, es löst sich schnell auf, vielleicht befreit ein Impfstoff die Menschen, damit die Wirtschaft in Gang kommen kann.

Ich werde insgesamt sagen, ob es 2021 oder 22 ist, es wird vorübergehen.Amerikaner sind widerstandsfähig.Die Menschen werden sich nicht hinlegen und sterben.Sie werden einen anderen Weg finden, Dinge zu tun.Ich weiß nicht genau, wie es aussehen wird.Ich hätte nie gedacht, dass ich mich einem Ganzkörperscan unterziehen müsste, um in ein Flugzeug zu steigen, aber wir akzeptieren es als Teil unserer Kultur nach dem 11. September.Niemand hätte das vor dem 11. September für normal gehalten.Wir werden sehen, dass sich einige Dinge ändern, aber ich denke, es wird großartig.Es wird wie immer einige Gewinner und Verlierer geben.

„Es wäre einfach, über Daves Führungsqualitäten, seine Organisationsentwicklungsfähigkeiten und das unglaublich talentierte Team zu sprechen, das er zusammengestellt hat, ganz zu schweigen davon, dass er ein Weltklasse-Radiotalent ist, aber es gibt zwei Dinge, die am meisten beeindrucken. Dave hat Off-the-Charts Grit. Seine Reise, angefangen bei einem Radiosender und dem Verkauf von Büchern aus dem Kofferraum seines Autos, bis heute, ist unglaublich und wirklich inspirierend. Die Hindernisse des Lebens zu überwinden, ist das Herzstück von Daves Zufriedenheit, und er kann darüber sprechen; es ist ehrlich und authentisch. Er ist auch sehr stolz darauf, anderen zu dienen. Dave ist einfach ein guter Mensch. Er ist echt. Es steht außer Frage, dass er bewiesen hat, dass der Erfolg denen folgt, die anderen helfen.“

Kevin Godwin, SVP, Townsquare Media

Radio Ink: Macht es Sie jemals verrückt, dass so viele Menschen von dem abhängen, was Sie gebaut haben?

Ramsey: Ja, dieses Jahr.Ich wusste, dass es mir gut gehen würde, aber es wäre eine Schande, wieder von vorne anfangen zu müssen, weil ich die Einnahmen nicht aufrechterhalten konnte.Ich liebe alle Menschen im Gebäude.Es war gruselig.Ich fühlte das Gewicht der Verantwortung.Unsere Aufgabe als Leiter ist es, zu dienen.Wenn sie dies nicht tun, sind sie per Definition keine Führungskraft.Führen ist kein Anspruch, sondern ein Akt des Dienens.Wenn Sie das Gewicht nicht spüren, haben Sie wahrscheinlich die falsche Vorstellung davon, was Führung ist.

Radio Ink: Was ist Ihr ultimatives Ziel mit dem Unternehmen?

Ramsey: Wir steigen weiter in verschiedene Segmente ein.Offensichtlich haben wir mit dem Geldsegment begonnen.Wir möchten einige Persönlichkeiten im Erziehungsbereich, Ehebereich hinzufügen.Wir helfen Menschen in ihrem Leben und zeigen ihnen einen klaren Weg zur Heilung, Transformation, um in ihrem Leben besser zu werden.

Ich möchte es in einigen Bereichen tun, die wir vorher noch nicht gemacht haben.Es wird immer mit gesundem Menschenverstand sein, mit Gottes und Omas Vorgehensweisen.In allen Bereichen mangelt es an gesundem Menschenverstand, also gibt es immer einen Markt dafür.

„Wir könnten uns nicht mehr freuen, dass Dave diese wohlverdiente Anerkennung erhält. Er hat ein unglaublich erfolgreiches Unternehmen aufgebaut, indem er Menschen Hoffnung und die Werkzeuge für ein lohnenderes Leben gegeben und gleichzeitig eine Kultur von hungrigen, bescheidenen und intelligenten Fachleuten entwickelt hat. Es ist absolut inspirierend und wir sind stolz auf unsere großartige Partnerschaft mit ihm und seinem Team.“

Scott Sutherland, Marktmanager, Bonneville Phoenix

Radio Ink: Abgesehen von der Pandemie, was tut Dave Ramsey, um positiv zu bleiben?Was motiviert den Motivator?

Ramsey: Ich habe dieses Jahr keine so gute Arbeit geleistet wie in letzter Zeit, indem ich dafür gesorgt habe, dass ich etwas Spielraum hatte, um meinen emotionalen und spirituellen Tank wieder aufzufüllen.Wenn du die ganze Zeit gegen die Wand rennst, verbrennst du irgendwann.Ich habe diesen Sommer das Ende meines Tanks erreicht.Ich musste zu meinem Haus am See gehen, um mich für den Tag auf den Steg zu setzen und ein bisschen zu weinen.Dann habe ich es aufgesaugt und mich wieder an die Arbeit gemacht.

Führungskräfte müssen sich um sich selbst kümmern, damit sie ihre Führungsfähigkeit nicht verlieren.Wenn Sie müde werden, dann tun Menschen dummes Zeug, das ihre Karriere, Ehe oder ihr Leben beendet.Sie müssen sich etwas Luft verschaffen und Ihren Tank auffüllen.

Ich sah auf und war so fett wie nie zuvor.Ich habe ein ganzes Regime durchgezogen und in den letzten 27 Wochen 38 Pfund abgenommen.Ich habe keinen Tag beim Laufen oder Gehen ausgelassen.Ich musste wieder auf einen Übungsplan zurückkommen.Wenn ich gestresst bin, gibt es mir die Erlaubnis, eine ganze Schachtel Donuts zu essen, und das habe ich getan.Es war lächerlich.Ich bin so niedrig wie seit einiger Zeit nicht mehr, was mir sehr geholfen hat.

Gebetszeit und Zeit mit der Familie müssen etwas sein, das Sie tun, um den Spielraum oder das Benzin in Ihren Tank zu bekommen, damit Sie die Fähigkeit haben, zu führen und zu lieben.Die Leute werden gemein und böse, wenn sie zur Neige gehen, und genau das ist dieses Jahr passiert.Sie haben Angst und wurden gebraten.